Wieder „Café Asyl“- am 8. Dezember 2016 – und wie man hört, will auch der Nikolaus vorbeikommen

cafeHerzliche Einladung zu unserem nächsten „Café Asyl“, dem Treffpunkt für Flüchtlinge und Einheimische, am 8. Dezember 2016, ab 16 Uhr im Großen Saal des evangelischen Gemeindezentrums in der Zeppelinstraße 38. Kinder, Jugendliche und Erwachsene- alle sind willkommen. Und auch der Nikolaus will anscheinend dieses Mal vorbeischauen. Wollten Sie nicht auch schon immer mal kommen?

christmas-1072580_1280Das „Café Asyl“ ist für die Flüchtlinge eine wohltuende Abwechslung in ihrem eher langweiligen Alltag. Sie können beim Kaffeetrinken andere Menschen kennenlernen, sich in der deutschen Sprache üben, ihre Fragen und Wünsche loswerden, spielen oder basteln. Und für die Einheimischen ist es eine Möglichkeit, Flüchtlingen zu begegnen und durch den Besuch ihnen gegenüber Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen und sie ein kleines Stückchen auf dem Weg zur Integration zu helfen.

 

 

Wir freuen uns, wenn sich wieder einige bereiterklären, einen Kuchen oder sonst ein Gebäck beizusteuern. Aus organisatorischen Gründen bitten wir dies bis Dienstag, 6. Dezember telefonisch (Tel.07163-8111) oder per Email (a.e.kohnke@gmx.de) zu melden. Vielen Dank schon im Voraus dafür!

Schön, wenn wieder viele dabei sind!

Kontakt: Joachim Auch (Tel.01520-1825651),

Elfriede Kohnke (Tel. 07163-8111),

Andrea Leichter (Tel. 07163-4116)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sachspenden für Flüchtlinge

Es ist ein durchaus Mut machendes Zeichen, wie viele Ebersbacher Bürger in der vergangenen Zeit mit Sachspenden an die Flüchtlinge in unserer Stadt dachten.  Es gab eigentlich so gut wie nichts, was wir durch unseren Sachspendenaufruf nicht  bekommen konnten. So können  wir vielen Flüchtlingen in Ebersbach und den  „Ehemaligen“,  jetzt in Uhingen untergebrachten Asylbewerbern, mit dem Nötigsten versorgen und ihnen eine große Freude machen.

Auch im Namen der Flüchtlinge möchten wir uns bei allen ganz herzlich bedanken!

Da unsere Lagermöglichkeiten sehr begrenzt sind und in den letzten Wochen sehr viele Sachen angeboten und   abgegeben wurden, möchten wir uns jetzt aktuell auf das beschränken, was in unserem Aufruf aufgenommen ist.

AKTUELL WERDEN FOLGENDE SACHEN GESUCHT:

  • Schuhe in den Größen 39-43, v.a. 42

  • Sportschuhe

  • Leggings in allen Größen

  • Jogginghosen in allen Größen

  • Badeanzüge für Kinder

  • Schlafanzüge für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • Schwimmbrillen, Schwimmhilfen

  • Handschuhe

  • Babykleidung

  • Hosen für Kinder in allen Größen

  • Befestigungsgestänge für Babybetthimmel

  • Maxi cosi

  • Babytrage

  • Lattenrost mit guter Matratze (1,40m x2m)

  • Rührgeräte

  • Suppenlöffel

  • Kleiderständer

  • ein Schulrucksack für eine Jugendliche

  • Einkaufstrolley

  • Cityroller

 

Kontakt:
Email: sachspenden@fheb.de
Karin Bretz
Tel. 0177 8714 345

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick auf das Café Asyl im November mit Rolf Bauer am Akkordeon

Rolf Bauer aus Sulpach spielt auf seinem Akkordeon

Das Café Asyl ist eine gute Sache. Das empfinden Flüchtlinge, Einheimische und auch das Café- Team so.
Es hat sich alles so gut eingespielt: Zusammen mit überaus hilfsbereiten Flüchtlingen ist der Gemeinderaum in kürzester zu einem einladenden , schön dekorierten Café mit Bastel- und Spielangebot für die Kinder hergerichtet. Die Moscheegemeinde sorgt zusätzlich zum Kaffee und den kalten Getränken für einen guten türkischen Tee und immer wieder backen Menschen einen Kuchen und unterstützen damit dankenswerterweise das Miteinander von Einheimischen und Flüchtlingen. Dieses Miteinander ist so wichtig- aufeinander zugehen und sich für den anderen Zeit nehmen, miteinander sprechen, sich miteinander freuen und eventuell bei Fragen auch miteinander Hilfe suchen. Es mag verblüffen, aber das alles klappt auch ohne Fremdsprachenkenntnis. Kommen Sie doch einfach auch mal vorbei, gerne auch Familien mit Kindern.

Richtig gut eingespielt war auch Rolf Bauer aus Sulpach auf seinem Akkordeon, das ihn immerhin schon seit 70 Jahren begleitet. Seinen beschwingten Weisen, Potpourris und Liedern hörten alle Gäste gerne zu, manche schunkelten und klatschten und für den einen oder anderen war es einfach interessant, ein vorher unbekanntes Instrument kennenzulernen. Und wenn sich dann beispielsweise eine Syrerin neben einen stellt und lautstark ein deutsches Lied mitsingt, dann merkt man richtig, wie Musik über die Völker hinweg verbinden kann. Herrn Bauer ein herzliches Dankeschön für den gelungenen Beitrag.

Und beim nächsten Café Asyl, am 8. Dezember, ab 16 Uhr, im evang. Gemeindezentrum in der Zeppelinstraße 38 erwarten wir auch einen besonderen Gast, der sogar nach dem eigentlichen Nikolaustag noch eine Zusatzschicht einlegt.

Also bis dann!

Für das Café Asyl- Team Elfriede Kohnke

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Fortbildung für Ehrenamtliche: “Interkulturelles Seminar”

“Interkulturelles Seminar”

Termin: 02.12.2016 von 14.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Rathaus, Raum Fraktionen II und III Referentin: Hedy Wasella – www. wasella.de

Inhalt des Seminares:

  • Wahrnehmung der eigenen Kultur
  • Kulturelle Sensibilisierung
  • Kulturmodell
  • Die Einflussfaktoren der Interaktion
  • Fremde Verhaltensweisen erfahren, „entziffern“ und deuten lernen
  • Kulturdimensionen (Zeit, Raum, Individualismus/Kollektivismus,  Macht und Hierarchie, Informations- und Kommunikationsstile)

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung bis 16.11.16 bei Andrea Schiller: schiller@stadt.ebersbach.de

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Café Asyl am 10. November 2016 ab 16:00 Uhr

Herzliche cafeEinladung zu unserem nächsten „Café Asyl“ am Donnerstag, 10. November  2016, ab 16 Uhr im Großen Saal des evangelischen Gemeindezentrums in der Zeppelinstraße 38.  Alle sind willkommen: Flüchtlinge und Einheimische, Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Miteinander essen und trinken, sich für den anderen interessieren, miteinander sprechen, miteinander spielen, miteinander basteln oder einfach unserem musikalischen Gast, dem  „Monsieur  Akkordeon“ aus Ebersbach , alias Rolf Bauer zuhören, wie er virtuos sein Instrument zum Klingen bringt .  Es ist schön, dass sich immer wieder aufs  Neue Einheimische und Flüchtlinge bereiterklären, etwas zum Programm beizusteuern.  Wer  weitere Ideen hat, darf Sie uns selbstverständlich vorschlagen.  Gerne dürfen auch Spiele zum gemeinsamen Spielen an den Tischen  mitgebracht werden.

Kommen Sie, wir freuen uns auf Sie!

Wie immer gibt es Kaffee, Tee, kalte Getränke und da freuen wir uns über  wieder über viele Kuchen- bzw. Gebäckspenden . Im voraus schon herzlichen Dank dafür.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir diese  bis Dienstag, 8. November  telefonisch (Tel.07163-8111) oder per Email (a.e.kohnke@gmx.de) mitzuteilen.

Kontakt:
Joachim Auch (Tel.01520-1825651),
Elfriede Kohnke (Tel. 07163-8111),
Andrea Leichter (Tel. 07163-4116)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick auf das Café Asyl im Oktober mit dem jungen Tänzer Narimah aus dem Irak

narimah2Der erste Schritt auf dem Weg zu einer menschlichen Begegnung ist das Aufeinanderzugehen.   Im Blick auf die Flüchtlinge bietet dazu das Café Asyl jeden Monat eine gute Gelegenheit.

Die Flüchtlingshilfe Ebersbach ist dabei  sehr dankbar für die Kooperation mit der Evang. Kirchengemeinde hinsichtlich der Räumlichkeiten.  Sehr erfreulich und schön ist auch , dass  jeden Monat seit nun fast 1 ½ Jahren  jedes Mal  sehr viele  Kuchen und   Kleingebäck  gespendet werden  und überhaupt dass sich auch immer wieder Ebersbacher Bürger Zeit nehmen für die Begegnung mit Flüchtlingen. Herzlichen Dank dafür!

narimah1Besonderer Höhepunkt  war dieses Mal beim Café  der Auftritt des hochtalentierten, erst  10- jährigen  Tänzers Narimah aus dem Irak, der bis zum Sommer  mehrere Monate  mit seiner Familie im Ebersbacher Camp lebte.  Ganz beiläufig hatten wir vor einiger Zeit  seine tänzerischen Fähigkeiten entdeckt.   Und nun boten wir  ihm die Gelegenheit vor großem Publikum, mehrere Musikstücke mit seinem Körper nach dem Vorbild  Michael Jacksons faszinierend zu interpretieren. Alle Gäste waren überaus  begeistert, was der junge Flüchtling darbot, zumal  er  sich diese  Fähigkeiten selbst beigegebracht hat. Wir wünschen ihm weiterhin viel Freude beim Tanzen und die Möglichkeit, sein Talent noch  weiter ausbauen.

Und beim nächsten Mal  geht es im Café Asyl  mit heimischen Klängen weiter , die den  Flüchtlingen vielleicht eher fremd sind. Aber wir können uns ja immer wieder gegenseitig mit den unterschiedlichen Kulturen vertraut machen.

Und wenn Sie  schon immer mal ins Café Asyl kommen wollten, dann merken Sie sich doch dafür den Donnerstag, 10.  November ,  ab 16 Uhr, im evang. Gemeindezentrum in der Zeppelinstraße 38 , vor.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Für das Café Asyl- Team

Elfriede Kohnke

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schultüten-Aktion der GALERIA Kaufhof für die Schulanfänger

Für die sechs kleinen Schulanfänger aus den Flüchtlingsfamilien in Ebersbach gab es zum Schulanfang eine große Überraschung in Form einer Schultüte. Kunden der GALERIA Kaufhof Göppingen trugen mit ihrem Einkauf dazu bei, dass bunte Schultüten mit einer Erstausstattung für den Unterricht für Flüchtlingskinder und für die ökumenische „Aktion Rückenwind“, die alle einkommensschwachen Familien im Bereich Schule und Bildung unterstützt, gepackt werden konnten.
Da war die Freude groß. Nun kann es losgehen. Und man wird bald wieder staunen können, wie leicht und wie schnell die Kinder aus den verschiedenen Ländern die deutsche Sprache lernen. Wir wünschen ihnen und allen anderen Kindern, Jugendlichen und selbstverständlich auch den Erwachsenen viel Freude beim Lernen der fremden Sprache.
Und die Flüchtlingshilfe Ebersbach bedankt sich natürlich auch ganz herzlich bei GALERIA Kaufhof und ihren Kunden für diese wohlwollende Zuwendung.

Elfriede Kohnke

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick auf das Café Asyl im September

Die Flüchtlinge kommen gerne ins Café Asyl, ganz egal wo sie gerade untergekommen sind- ob in den Gemeinschaftsunterkünften in der Daimlerstraße, in Uhingen, im Ebercamp oder inzwischen auch in einigen Wohnungen in Ebersbach. Im Café Asyl ist jeder  willkommen- Einheimische gleichermaßen wie Flüchtlinge. Da kann  man andere Menschen treffen, hier gibt es keine Grenzen zwischen Nationalitäten, Kulturen und Religionen.
Hier rückt man  beim gem16-09-bild-1-cafeeinsamen Essen und Trinken  zusammen, man lernt sich kennen und allmählich vertiefen sich die Kontakte und man freut sich auf ein Wiedersehen. Das gilt natürlich auch für die Kinder, die immer gerne die Bastelangebote annehmen. Dieses Mal durfte jeder ein witziges, buntes Rasselmännchen basteln und gestalten.

Und ganz wichtig für die Flüchtlinge ist es, dass  es hier die Möglichkeit gibt, die gelernten Sprachbausteine  bei der Unterhaltung anzuwenden und das Sprechen in deutscher  Sprache etwas zu trainieren. Deshalb hoffen wir, dass auch in Zukunft viele Einheimische sich die Zeit nehmen und zum Café Asyl kommen und mit den Flüchtlingen sprechen.

16-09-bild-2Café  Asyl ist aber noch mehr: Hier können Flüchtlinge mit ihren Anliegen an die ehrenamtlichen Helfer der Flüchtlingshilfe  Ebersbach herantreten, z.B.   sucht da  jemand  eine Arbeitsstelle oder eine Wohnung, jemand braucht ein Fahrrad, ein anderer einen  Schulranzen  für die Kinder oder etwas zur Ausstattung für das erwartete Kind und wieder ein anderer braucht die genaue Adresse der Klinik, wo das Kind operiert werden muss.  Dann gibt es hier auch  ehrenamtliche  Übersetzer für verschiedene Sprachen und auch die Helfer können sich untereinander verständigen und   weiterbringende Hilfen organisieren.

Es ist für die Flüchtlinge nicht selbstverständlich, dass sich ihnen  so viele in Ebersbach zuwenden und ihnen weiterhelfen. Sie sind dafür sehr dankbar und geben dies auf ganz unterschiedliche Weise zurück, helfen mit und gestalten mit.

So spielte Nozad aus dem Irak auf seiner Saz, einer Langhalslaute, und entlockte ihr orientalische Klänge und weckte sicher bei manchem ein bisschen Heimatgefühl. Und George aus Syrien packte seine Trommel aus und wirbelte mitreißende Rhythmen hervor.   Vielen Dank den beiden und wir freuen uns über  weitere musikalische oder andere kreative Einlagen.

Vielen Dank natürlich auch wieder den fleißigen KuchenbäckerInnen, die wieder zu einem sehr reichhaltigen Buffet beitrugen.

Dann bis zum nächsten Café Asyl am Donnerstag, 13. Oktober 2016!

Elfriede Kohnke

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Talent-Scout gesucht

talentscout

Die Jungs suchen händeringend eine Beschäftigung um etwas Sinnvolles zu tun und um dabei ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

Viele haben es vielleicht noch garnicht bemerkt. Nachdem die Familien im EberCamp ausgezogen sind, leben im Camp mehrere dutzend junge Männer aus Syrien, Persien und dem Irak.

Was erwarten wir von einem Talent-Scout?

Wir suchen Organisationstalente, die den Flüchtlingen dabei helfen, interessante Aufgaben und Angebote zu finden, die deren Qualifikation und Neigungen entsprechen. Denn nur wer die deutsche Sprache beherrscht, hat die Chance einen Ausbildungsplatz, ein Praktikum oder einen regulären Job zu finden.

Der Talent-Scout sollte trotz aller Kreativität die rechtlichen Rahmenbedingungen beachten und konstruktiv mit den dafür zuständigen Ämtern zusammenarbeiten.

Schreib uns auf Facebook oder an mitmachen@fheb.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

„Café Asyl“ am 08. September

Café Asyl“ am 8. September  2016

Herzliche Einladung zu unserem nächsten „Café Asyl“ am Donnerstag, 8. September  2016, ab 16 Uhr im Großen Saal des evangelischen Gemeindezentrums in der Zeppelinstraße 38.  Alle sind willkommen: Flüchtlinge und Einheimische, Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Das Café Asyl ist der Ort, wo sich Flüchtlinge aus den verschiedenen Gemeinschaftsunterkünften und Wohnungen  und Einheimische  begegnen  können.  Eine Begegnung, wo man einander kennenlernen kann, wo man sich gegenseitig mit den verschiedenen Kulturen vertraut machen und  eventuell vorhandene Vorurteile abbauen kann ,wo man miteinander spielen  (Spiele dürfen gerne mitgebracht werden) und sich  einfach  miteinander freuen kann.

Seit dem letzten Café Asyl sind wieder  etwas über 50 Flüchtlinge in den Leichtbauhallen in der  Strut angekommen, manche andere  haben glücklicherweise in Ebersbach oder anderswo eine Wohnung gefunden.  Wir wünschen ihnen allen, dass sie am neuen Ort Freunde finden und  hoffnungsvoll in die Zukunft schauen können. 

cafeWie immer gibt es Kaffee, Tee, kalte Getränke und hoffentlich wieder ein reichliches  Angebot an  Gebäck.  Dazu freuen wir uns über viele Kuchen- bzw. Gebäckspenden. 

Aus organisatorischen Gründen bitten wir diese  bis Dienstag, 6. September  telefonisch (Tel.07163-8111) oder per Email (a.e.kohnke@gmx.de) mitzuteilen.

Wir freuen uns , wenn wieder viele kommen!

Kontakt: Joachim Auch (Tel.01520-1825651), Elfriede Kohnke (Tel. 07163-8111),   Andrea Leichter (Tel. 07163-4116) 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar