Kinder- und Jugendgruppe FhEb

Die Kinder- und Jugendgruppe der Flüchtlingshilfe Ebersbach

Mit der Ankunft der Familien im Februar 2015 im Ebersbacher Camp begannen auch wir vom Kinder- und Jugendteam der Flüchtlingshilfe Ebersbach unsere Spiel- und Bastelaktionen mit den Kindern. Dabei war bzw. ist es erfreulich zu sehen, wie schnell es den Kindern gelingt Deutsch zu lernen.

Im Mai zog ein Großteil der Familien in Gemeinschaftsunterkünfte nach Uhingen. Dort setzen wir seitdem unsere Angebote fort, um den Kindern ein wenig Beständigkeit zu geben.

Im Moment finden im Wechsel wöchentlich Aktionen in der Römerstraße in Uhingen und in der Daimlerstraße in Ebersbach statt. Mit viel Freude und Einsatz schneiden, kleben, malen und spielen wir, meist passend zur Jahreszeit. Dabei können die Kinder ihren deutschen Wortschatz erweitern und sie lernen einige unserer Bräuche kennen. Vor allem aber haben wir gemeinsam eine Menge Spaß.

So bastelten wir in Uhingen beispielsweise Laternen, Schatzkisten, Blumen, Schneemänner, Windlichter oder Spiele, die wir dann gleich ausprobierten. Mitmachen darf jeder der möchte, so dass meist 20 bis 25 Kinder dabei sind. Wir freuen uns auch, dass immer mal wieder Mamas, Papas, andere Ehrenamtliche oder gerade anwesende Besucher der Familien mitmachen. Unsere Angebote sind so vorbereitet und ausgewählt, dass klein und groß dabei sein können.

Auch Aktivitäten im Freien machen uns allen viel Freude. Unvergessen beispielsweise ist eine Bastelaktion auf dem Uhinger Spielplatz, bei der nicht nur unsere Flüchtlingskinder, sondern gleich alle dort anwesenden Kinder mitmachten.

Neben dem Spielen und Basteln fanden und finden immer wieder Ausflüge oder größere Aktionen für die ganze Familie statt. Meist in den Ferien, um in der freien Zeit für ein wenig Abwechslung zu sorgen. So waren wir zum Beispiel gemeinsam mit einigen Eltern und ihren Kindern im Tierpark in Göppingen, wir waren Laterne laufen und haben Weihnachtsfeiern inklusive Weihnachtsmann und Geschenke organisiert. Für die Faschingsferien ist ein Ausflug in die Eishalle zum Schlittschuhfahren geplant.

In der Daimlerstraße in Ebersbach nutzen wir mit den meist 6-8 teilnehmenden Kindern gerne das Spielzimmer im Gemeinschaftshaus „D2“. Dort haben wir viel Platz zum Basteln, Spielen und gemeinsam Essen. So machten wir zum Beispiel Fruchtspieße oder bastelten Deko für das nächste Cafe Asyl im Gemeindezentrum. Auch ein gemeinsamer Besuch auf dem Ebersbacher Weihnachtsmarkt, sowie die kleine Weihnachtsfeier vor dem D2 waren schöne Erlebnisse. Geplant sind in nächster Zeit ein Ausflug in die Ebersbacher Bücherei, sowie weitere, kleine Koch- und Bastelaktionen.

Ideen haben wir noch eine ganze Menge und wir freuen uns auf noch viele gemeinsame Erlebnisse mit „unseren“ Kindern.

(Martina Weyhmüller und Ilse Wahl)
 
Unterstützen können Sie diese Arbeit über eine Spende an die Stadtkasse Ebersbach mit dem Stichwort „Flüchtlingshilfe Ebersbach“.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick auf das Café Asyl im Januar

Wussten Sie, dass die erste Orgel aus dem Jahr 246 v.Chr. stammt und zum Beispiel in Arenen benutzt wurde, um Darbietungen zu untermalen. Wussten Sie, dass die Orgel aus vielen einzelnen Flöten, den sog. Pfeifen besteht, die durch Luft zum Klingen gebracht werden. Wussten Sie, dass die größte Orgel in Deutschland in233 verschiedenen Klangfarben (Registern) mit 18 000  verschiedenen Pfeifen gespielt werden kann. Dann ist es doch selbsterklärend, dass die Orgel die „Königin der Instrumente“ genannt wird.

 

Mit diesen und vielen weiteren Informationen stellte Kirchenmusikerin Stefanie Reich die kleine Orgel im Gemeinzentrum vor  und spielte  in unterschiedlichen Klangfarben verschiedene Variationen über ein Volkslied. Und auch der eine oder andere Gast durfte die kleine Orgel im Gemeinderaum mal ausprobieren.   So besteht im Café Asyl immer wieder die Möglichkeit, auch  etwas über die verschiedenen Kulturgüter zu erfahren.   

So vieles ist neu für die geflüchteten Menschen: Die Kultur, die Gewohnheiten, die Sprache, die Regeln bis hin zu den winterlichen Wetterphänomenen, die sie von ihren Herkunftsländern kaum kennen.  Da machte es den Kindern doch richtig Spaß, dass sie- inzwischen schon sehr geübt und konzentriert – Schneemänner im warmen Raum basteln konnten.

Das  Café Asyl  tut den Flüchtlingen gut, wenn sie spüren, da nimmt sich jemand für einen Zeit, interessiert sich für einen,  trinkt mit einem Kaffee oder Tee,  teilt die  Freuden und die Sorgen. Das sind alles wertvolle Schritte auf dem Weg zur Integration. Und was gibt es Schöneres, als dass man einen anderen Menschen (auch ohne Fremdsprachenkenntnisse!) beglücken kann? Das können Sie alle- Erwachsene, aber auch Kinder und Jugendliche mit einem Besuch beim nächsten Café Asyl, am Donnerstag, 9. Februar 2017, ab 16 Uhr im evang. Gemeindezentrum, Zeppelinstraße 38

Wir freuen uns auf alle, die kommen!

Für das Vorbereitungsteam

Elfriede Kohnke

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

AG Sachspenden

AG Sachspenden der Flüchtlingshilfe Ebersbach

Die Sachspenden- AG der Flüchtlingshilfe Ebersbach steht im ständigen Kontakt mit den Flüchtlingen in den Gemeinschaftsunterkünften in Ebersbach (Daimlerstraße und Camp)  und in Uhingen (Römerstraße und Eisenbahnstraße) sowie mit den Flüchtlingen in den Anschlussunterkünften in Ebersbach. So können die aktuellen notwendigen Bedürfnisse in Erfahrung gebracht werden, danach zur Spende für die benötigten Sachen im Stadtblatt, auf der Homepage der Flüchtlingshilfe, in Facebook  und in persönlichen Netzwerken aufgerufen werden und die gespendeten Sachen gezielt an die Flüchtlinge weitergegeben werden. Mit unzähligen, guterhaltenen Sachspenden von Alltagsgegenständen, Schulbedarf, Computern, Kleidung und Schuhen, Fahrrädern und Fahrzeugen für Kinder, Sport- und Spielartikeln bis hin zu Möbeln und verschiedenen Haushaltsgeräten konnten sehr vielen geflüchteten Menschen eine Freude gemacht und ihr Leben erleichtert werden. Auch die neu bezogenen Gemeinschaftsräume D2 in der Daimlerstraße konnten mit Sachspenden sehr schön ausgestattet werden.

Weiter gab es auch Sachspenden von Sportgeschäft Held in Ebersbach, von Galeria Kaufhof Göppingen und vom dm- Markt in Uhingen. Jeden  Samstagnachmittag stellt die Bäckerei Rau in Roßwälden eine größere Menge an Backwaren zum Verteilen in den Flüchtlingsunterkünften zur Verfügung. Auch die ehrenamtlichen Helfer leisten Sachspenden mit Ihren vielen Helferstunden und übernehmen die Fahrkosten für Spendentransporte und unzählige Fahrdienste z.B. zu Ärzten und Behörden.

Es ist sehr erfreulich, dass so viele Menschen in Ebersbach mit ihren Sachspenden ihre Menschenfreundlichkeit gegenüber den Flüchtlingen zum Ausdruck bringen.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Spender!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitsgruppe Sprache und Bildung

Arbeitsgruppe Sprache und Bildung

Die Arbeitsgruppe umfasst zur Zeit 29 Helfer mit und ohne pädagogischem Hintergrund, davon sind 7 auch als Dozenten bei der VHS Ebersbach bzw. der AWO GP beschäftigt.

In Ebersbach werden ca. 140 Flüchtlinge aus den Leichtbauhallen in der Strut, der Daimlerstraße und aus den Anschlussunterkünften betreut. Die Flüchtlinge kommen aus verschiedenen Ländern und mit sehr unterschiedlichem Bildungshintergrund. Betreut werden derzeit Flüchtlinge aus Syrien, Irak, Iran, Afghanistan, Pakistan, Eritrea, Kosovo, Mazedonien, Gambia und Nigeria. Viele der Flüchtlinge nehmen an offiziellen VHS-Kursen oder Integrationskursen mit unterschiedlichen Lernniveaus in Ebersbach, Uhingen oder Göppingen teil. Unterstützend zu den „offiziellen“ Kursen werden von den freiwilligen Helfern Deutschübungsstunden, Nachhilfestunden für Lernschwache und Hausaufgabenhilfe angeboten. Auch werden Übungs- und Nachhilfestunden sowie eine Hausaufgabenbetreuung für Flüchtlingskinder angeboten. Weiter werden von den ehrenamtlichen Helfern diejenigen Personen mit Deutschkursen betreut, die noch keinen Platz in den offiziellen Sprachkursen erhalten haben. Der Unterricht findet überwiegend in den vom Landkreis zur Verfügung gestellten Gemeinschaftsräumen Daimlerstraße 2 statt. Diese Gemeinschaftsräume wurden vom Landkreis u.a. zu diesem Zweck angemietet und von der Flüchtlingshilfe Ebersbach in Eigenregie renoviert. Neben den Deutschkursen findet hier auchNähkurse und weitere gemeinsame Aktivitäten statt. Auch der Computerraum wird für Deutschunterricht und Hausaufgabenhilfe genutzt.

Ein Teil der freiwilligen Helfer aus der Arbeitsgruppe Sprache und Bildung trifft sich auch sporadisch mit den geflüchteten Menschen, um Alltagsprobleme zu lösen, Post gemeinsam zu sichten bzw. auch als Begleitung zu verschiedenen Ämtern. Natürlich stehen die Helfer oft mit dem PKW bereit, um in dringenden Fällen Flüchtlinge zum Arzt bzw. zu verschiedenen Ämtern zu fahren. Mufid Haddad ist Übersetzer für Arabisch und hat einen überquellenden Terminkalender mit Einsätzen bei Gericht, verschiedenen Ämtern, Ärzten, Kliniken und vieles mehr.
Obwohl auf den ersten Blick die Anzahl der Ehrenamtlichen groß ist, ist der Bedarf an freiwilligen Helfer immer noch hoch. Die Nachfrage der Flüchtlinge, die ihre Integration vorantreiben wollen und die zusätzlich zu den offiziellen Kursen noch Deutsch üben möchten ist groß.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Café Asyl – Jahresrückblick 2016

In der Regel lädt das Café- Team der Flüchtlingshilfe Ebersbach jeden 2. Donnerstag im Monat, ab 16 Uhr ins evang. Gemeindehaus, Zeppelinstraße 38  zum Café Asyl ein.

Das Café Asyl wird sehr gerne angenommen  und  war im ganzen Jahr 2016 sehr gut besucht, in manchen Monaten mit bis zu 140 Gästen.

Das Café Asyl ist …

o   …ein Forum, in dem sich  Einheimische und Flüchtlinge begegnen, kennenlernen  und  mehr  voneinander erfahren können.
o   … ein Ort, wo Brücken zwischen verschiedenen Nationalitäten und Religionen und Kulturen geschaffen werden.
o   … die Gemeinschaft, in der man sich wohl fühlen und wo jeder seine Fragen und Probleme ansprechen kann.
o   … ist und war für eine beachtliche Anzahl von Ebersbacher Bürgerinnen und Bürgern ein Einstieg, sich in der Flüchtlingshilfe in bestimmten Bereichen  zu engagieren, Flüchtlinge zu begleiten und zu unterstützen.  
o   … die Chance für Flüchtlinge, Angebote in Ebersbach , z.B. in den Vereinen kennenzulernen  und sich für Integration zu öffnen.
o   … die Gelegenheit, sich in der deutschen Sprache zu üben und zum Basteln und Spielen angeleitet zu werden.
o   … die Möglichkeit, bei der jeder durch seinen Besuch, durch einen Programmbeitrag oder eine Gebäckspende ein kleines Zeichen der Mitmenschlichkeit  setzen und einen Beitrag zur Integration der Flüchtlinge leisten kann.

Erinnern wir uns nochmals an die Programmbeiträge: Trommlergruppe des Weltladens (Januar),Duo Klarinejum mit Jasmin Egl u. Ute Münch (Februar), Ringerjugend des SVE (März), Kontrabass und Klavier mit den Tango five-/Berta Epple- Musikern Veit Hübner und Bobbi Fischer (April), Singen mit Eddy Scheck (Mai), Fastenbrechen in der DITIB- Moschee (Juni), Einweihung des D2 (Juli), Musik auf der Saz gespielt von Nozad, Irak (September), Tanzvorführung von Narimah , Irak (Oktober), Akkordeonspiel mit Rolf Bauer(November) und der Besuch des Nikolaus (Dezember).  

Darüber hinaus bereitete das Café Asyl- Team auch mehrmals einen kleinen Empfang vor  als Zeichen des Willkommenseins für neu ankommende Flüchtlinge in den Zelthallen.

Das Café Asyl- Team bedankt sich bei allen, die 2016 zum Gelingen aller Veranstaltungen beigetragen haben.

Unser nächstes Cafe-Asyl findet statt am 09.02.2017!

Elfriede Kohnke

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sachspenden für Flüchtlinge

Ein großes Dankeschön!

Um die Jahreswende  möchte sich die Flüchtlingshilfe Ebersbach, auch im Namen vieler Flüchtlinge in Ebersbach und Uhingen ganz herzlich für die unzähligen, guterhaltenen Sachspenden  bedanken, die Sie uns seither  zur Verfügung gestellt haben und damit  den  geflüchteten Menschen  eine große  Freude und das Leben leichter gemacht haben..  

Wir freuen uns auch im kommenden Jahr, wenn Sie Interesse für die Flüchtlinge zeigen und Sachen, die noch in gutem Zustand sind und Sie selbst nicht mehr brauchen, über uns an die Flüchtlinge weitergeben.  Da wir keine Lagermöglichkeiten haben, sollten es allerdings die Sachen sein, die aktuell gesucht werden und an dieser Stelle immer aufgelistet sind.           

AKTUELL WERDEN FOLGENDE SACHEN GESUCHT:

  • Damen- Winterjacken in den Größen M und L
  • Damenstiefel, Größe 41
  • Sportschuhe, Gr. 42
  • Winterschuhe für Jugendlichen , Gr. 40 und Gr. 41
  • Winterjacken für 2- und 3- jährige Jungen
  • Umstandskleidung
  • Kickschuhe, Gr.42
  • Babytrage für Rücken oder Bauch
  • Maxi cosi
  • Kinderfahrradanhänger
  • Blockflöten für den Schulunterricht
  • funktionstüchtigen Föhn
  • Rührgeräte
  • Drucker
  • Cityroller

Kontakt: Email: sachspenden@fheb.de  

  Karin Bretz                      Elfriede Kohnke     

  Tel. 0177 8714 345        Tel. 07163- 8111

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht über die Verwendung der Spendengelder und Fördermittel in 2016

Bericht der Flüchtlingshilfe Ebersbach in Zusammenarbeit mit der städtischen Koordinierungsstelle Flüchtlingshilfe über die Verwendung der Spendengelder und Fördermittel in 2016

Die Finanzierung der integrativen Betreuung der Flüchtlinge durch die Flüchtlingshilfe Ebersbach und der städtischen Koordinierungsstelle erfolgte 2016 überwiegend aus Fördergeldern und Spendenmittel. Nachfolgend eine Übersicht über die Verwendung der Gelder. Den ausführlichen Bericht finden Sie in der beigefügten PDF-Datei.

Einnahmen Fördermittel und private Geldspenden:

€ 9.530,00          Fördermittel Land Baden-Württemberg „Gemeinsam in Vielfalt“
€  1.625,00          Private Geldspenden
 € 11.155,00         Summe Einnahmen

Verwendung der Fördermittel und Geldspenden:

€     300,00   Schwimmkurse für Flüchtlings-Kinder
€     400,00   Anschaffung von Spielen sowie Kinderbüchern Deutsch/Arabisch
€     500,00   Graffiti Projekt von Schülern des Raichberg-Schulzentrums und Flüchtlingen €      550,00   Yoga für einheimische Kiga-Kinder und Flüchtlings-Kiga-Kinder
€      650,00   Flüchtlingskinder-Ferienbetreuung
€   1.000,00   Angebote für Jugendliche Flüchtlinge in der Gemeinschaftswohnung „D2“
€   1.500,00   Flüchtlings-Kinderbetreuung und Hausaufgabenhilfe
€    1.000,00  Gesundheitssprechstunde für Flüchtlinge
€ 5.200,00    Flüchtlingshilfe Ebersbach, Cafe Asyl, Veranstaltungen. Siehe unten!
€11.100,00
 
Aufschlüsselung des Teilbetrages von € 5.200,00

€     400,00   Cafe Asyl mit Fastenbrechen in der DITIB-Moschee
€     450,00   Aufwandsentschädigungen für Übersetzungen
€      350,00   Info-Flyer über die Flüchtlingshilfe Ebersbach
€      600,00   Ersatzteile für Fahrrad-Reparaturen, Fahrradschlösser und Fahrradständer €       200,00   Ausstattung Gemeinschaftsräume D2
€       120,00   Kosten für Arbeitsstunden (€1,05/Stunde) für Flüchtlinge
€       250,00   „organisatorische Kosten“ für Ausweise, Büromaterial, Werbebanner etc. €       160,00   Bücher für ehrenamtliche Sprachkurse, Kosten für Sprachtest Flüchtlinge 
€    2.670,00  Ausgaben für Veranstaltungen und gemeinsame Aktionen mit Flüchtlingen:  Ausflug Schlittschuhlaufen, Ausflug Tierpark, gemeinsames Kochen, Faschingsparty,          Veranstaltungen der Sprachkurse, Bastelaktionen für Kinder, Kindernachmittage,             Willkommensveranstaltungen Januar 2016/August 2016 im EberCamp,                            Jugendparty im E3, Grillfest in Weiler, monatliche Cafe Asyl- Veranstaltungen,              Kinderweihnachtsfeier im D2 und vieles mehr!     

Erwähnt werden müssen hier auch die vielen privaten Sachspenden von Alltagsgegenständen, Schulbedarf, Computern, Kleidung und Schuhen,  Fahrrädern und Fahrzeugen für Kinder, Sport- und Spielartikeln  bis hin zu Möbeln und verschiedenen Haushaltsgeräten. Damit  konnten sehr  vielen  geflüchteten Menschen eine Freude gemacht  und ihr Leben erleichtert werden.  Weiter gab es Sachspenden von Sportgeschäft Held in Ebersbach, von Galeria Kaufhof Göppingen, dm- Markt in  Uhingen und der Eventinitiative Weiler. Sowie jeden Samstagnachmittag von der Bäckerei Rau in Roßwälden eine größere Menge an Backwaren zur Verteilung in den Flüchtlingsunterkünften.

Zum Schluss möchten wir uns bei allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen  und Mitarbeiter der Flüchtlingshilfe Ebersbach bedanken ohne deren großen zeitlichen Einsatz die Betreuung der geflüchteten Menschen nicht möglich wäre. Ohne unzählige Arbeitsstunden und ehrenamtliches Engagement ist die Integration der Flüchtlinge nicht zu stemmen. Bedanken möchten wir uns auch für deren finanziellen Einsatz, da die Ehrenamtlichen z. B. Fahrtkosten für Transport, Hilfsdienste und Ausflüge und vieles mehr aus eigener Tasche bezahlen. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

bericht-zur-verwendung-der-spenden-und-foerdergelder

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick auf das Café Asyl  im Dezember mit dem Besuch des  Nikolaus

img_6002-komp63

Gespannt lauschten die Kinder und auch die Erwachsenen, wie in vier Sprachen die Geschichte des Bischof Nikolaus erzählt wurde.

Der Nikolaus hat  extra noch eine Sonderschicht eingelegt und besuchte die zahlreichen Gäste beim Cafe´ Asyl  sogar noch zwei Tage nach dem eigentlichen Nikolaustag  im  evangelischen Gemeindezentrum. 

Nikolimg_600567aus war vermutlich ein Grieche- vielleicht auch ein Türke. Er war im 3. Jahrhundert Bischof in Myra, das lag ungefähr dort, wo heute der Badeort Antalya ist. Es lebten dort Menschen aus vielen Völkern nebeneinander. Und das Besondere an Nikolaus war, dass er allen Bedürftigen seiner Zeit- egal welcher Herkunft- geholfen hat. Über seine menschenfreundliche und hilfsbereite Art gibt es viele Geschichten. Und wenn nur einige der Geschichten von Nikolaus ungefähr stimmen, erfahren wir durch sie, dass wir auf eine Art immer reicher werden, wenn wir miteinander teilen. Daran wollen wir die Kinder am Nikolaustag jedes Jahr erinnern- und vielleicht tut die Erinnerung auch uns Erwachsenen immer wieder gut.

Als Zeichen für seine Wohltätigkeit teilte natürlich auch der Nikolaus im Café Asyl Päckchen aus und brachte die Kinderaugen zum Leuchten. „Niklaus ist ein guter Mann, dem man nicht genug danken kann“, so lautet die letzte Strophe des gemeinsam gesungen Liedes, bevor sich der Nikolaus wieder verabschiedete.

Genug zu danken hat sich aber auch das Café- Team bei allen, Einheimischen und Flüchtlingen,  die ganz  selbstverständlich beim Auf- und Abbau, bei der Bewirtung, beim Spülen, durch ihre Gespräche an den Tischen und beim  Basteln und mit den  wohlschmeckenden Gebäckspenden  zum guten Gelingen des Nachmittags immer wieder beitragen.

So freuen wir uns schon auf das nächste Café Asyl  mit vielen Gästen im neuen Jahr, nämlich am 12. Januar 2017, ab 16 Uhr im evang. Gemeindezentrum, Zeppelinstraße 38.  Und auch da werden wir im wahrsten Sinne des Wortes alle Register ziehen.

Für das Vorbereitungsteam

Elfriede Kohnke

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wieder „Café Asyl“- am 8. Dezember 2016 – und wie man hört, will auch der Nikolaus vorbeikommen

cafeHerzliche Einladung zu unserem nächsten „Café Asyl“, dem Treffpunkt für Flüchtlinge und Einheimische, am 8. Dezember 2016, ab 16 Uhr im Großen Saal des evangelischen Gemeindezentrums in der Zeppelinstraße 38. Kinder, Jugendliche und Erwachsene- alle sind willkommen. Und auch der Nikolaus will anscheinend dieses Mal vorbeischauen. Wollten Sie nicht auch schon immer mal kommen?

christmas-1072580_1280Das „Café Asyl“ ist für die Flüchtlinge eine wohltuende Abwechslung in ihrem eher langweiligen Alltag. Sie können beim Kaffeetrinken andere Menschen kennenlernen, sich in der deutschen Sprache üben, ihre Fragen und Wünsche loswerden, spielen oder basteln. Und für die Einheimischen ist es eine Möglichkeit, Flüchtlingen zu begegnen und durch den Besuch ihnen gegenüber Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen und sie ein kleines Stückchen auf dem Weg zur Integration zu helfen.

 

 

Wir freuen uns, wenn sich wieder einige bereiterklären, einen Kuchen oder sonst ein Gebäck beizusteuern. Aus organisatorischen Gründen bitten wir dies bis Dienstag, 6. Dezember telefonisch (Tel.07163-8111) oder per Email (a.e.kohnke@gmx.de) zu melden. Vielen Dank schon im Voraus dafür!

Schön, wenn wieder viele dabei sind!

Kontakt: Joachim Auch (Tel.01520-1825651),

Elfriede Kohnke (Tel. 07163-8111),

Andrea Leichter (Tel. 07163-4116)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick auf das Café Asyl im November mit Rolf Bauer am Akkordeon

Rolf Bauer aus Sulpach spielt auf seinem Akkordeon

Das Café Asyl ist eine gute Sache. Das empfinden Flüchtlinge, Einheimische und auch das Café- Team so.
Es hat sich alles so gut eingespielt: Zusammen mit überaus hilfsbereiten Flüchtlingen ist der Gemeinderaum in kürzester zu einem einladenden , schön dekorierten Café mit Bastel- und Spielangebot für die Kinder hergerichtet. Die Moscheegemeinde sorgt zusätzlich zum Kaffee und den kalten Getränken für einen guten türkischen Tee und immer wieder backen Menschen einen Kuchen und unterstützen damit dankenswerterweise das Miteinander von Einheimischen und Flüchtlingen. Dieses Miteinander ist so wichtig- aufeinander zugehen und sich für den anderen Zeit nehmen, miteinander sprechen, sich miteinander freuen und eventuell bei Fragen auch miteinander Hilfe suchen. Es mag verblüffen, aber das alles klappt auch ohne Fremdsprachenkenntnis. Kommen Sie doch einfach auch mal vorbei, gerne auch Familien mit Kindern.

Richtig gut eingespielt war auch Rolf Bauer aus Sulpach auf seinem Akkordeon, das ihn immerhin schon seit 70 Jahren begleitet. Seinen beschwingten Weisen, Potpourris und Liedern hörten alle Gäste gerne zu, manche schunkelten und klatschten und für den einen oder anderen war es einfach interessant, ein vorher unbekanntes Instrument kennenzulernen. Und wenn sich dann beispielsweise eine Syrerin neben einen stellt und lautstark ein deutsches Lied mitsingt, dann merkt man richtig, wie Musik über die Völker hinweg verbinden kann. Herrn Bauer ein herzliches Dankeschön für den gelungenen Beitrag.

Und beim nächsten Café Asyl, am 8. Dezember, ab 16 Uhr, im evang. Gemeindezentrum in der Zeppelinstraße 38 erwarten wir auch einen besonderen Gast, der sogar nach dem eigentlichen Nikolaustag noch eine Zusatzschicht einlegt.

Also bis dann!

Für das Café Asyl- Team Elfriede Kohnke

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar